11. Mai 2024

Arme, Arme, Arme!

14.30 – 18.00 UHR

Wie lautet eine der häufigsten Fragen meiner Schüler/innen: "Und was mache ich mit den Armen?"

Meisten sind wir so mit den Schritten und den Hüftbewegungen beschäftigt, dass wir die Arme entweder hängen lassen oder sie in einer Sicherheitsposition 'parken' und sie dadurch von unserem Tanz abschneiden. Werden wir in unseren Bewegungen sicherer, steht uns mehr Energie für die Arme zur Verfügung. Aber oft schleichen sich Automatismen ein, wie z.B. die Schlangenarme, die wir nicht mehr bewusst reflektieren, ständig sind die Arme unbewusst in Bewegung. Wir fangen an mit den Armen viel zu viel zu tun, zu 'fuchteln', so dass die Arme unwillkürlich, aufgesetzt und nicht in unseren Bewegungen integriert wirken. Immer wieder werden die Arme auch choreografiert, was sehr schön sein kann, aber nicht unbedingt der orientalischen Musik und dem orientalischen Tanz mit ihrem Hang zur Improvisation gerecht wird. Denn letztendlich sind es die Arme, die die verschnörkelten, orientalischen Bewegungen zu Ende führen.

In dem Workshop erarbeiten zunächst, wie wir unsere Tanzbewegungen mit den Armen zu einem orientalischen Muster verweben können. Wie ertanzen uns die Möglichkeiten für rahmende oder fließende oder lyrische oder rhythmische oder stilistische Arme.  

Als nächstes arbeiten wir an unserer Bewusstheit für unsere Arme, die eine wunderschöne Improvisation der Arme mit sich bringt.
Der Schleier ist dafür ein wunderbar geeignetes Mittel uns dabei zu unterstützen!

 

Tauchen wir ein in die uralte Tanztradition Ägyptens mit seiner lebensbejahenden Musik und ihren orientalischen Mustern, die wir bis in die Fingerspitzen ausdrücken können.

KOSTEN

Workshopgebühr: € 60,– (Kann vor Ort bezahlt werden!)

Anmeldung

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.